Was Gewalt mit der Seele macht

Was Gewalt mit der Seele macht

Der Club Bitburg-Prüm von Soroptimist International (SI) lädt ein zu einem Vortrag zum Thema "Gewalt - Trauma" des international anerkannten Trauma-Experten Lutz Besser am Donnerstag, 7. Januar. Er findet statt in der Stadthalle Bitburg.

Bitburg. (red) Viele Menschen haben ein traumatisches Ereignis erlebt, dem sie sich hilflos ausgeliefert fühlten. Zu den Gewalterfahrungen gehören beispielsweise Unfälle, plötzliche Verluste vertrauter Menschen, lebensbedrohliche Erkrankungen, Kriegsereignisse, Vernachlässigung, körperliche und sexuelle Misshandlung.

Die Seele und das Gehirn der betroffenen Menschen sind mit diesem Unerträglichen überfordert und geraten in einen Schockzustand. Die damit verbundenen Erinnerungen werden in vielen Fällen allerdings aus dem Bewusstsein verdrängt, so dass diese Menschen im Alltag ihren Tätigkeiten gut funktionierend nachgehen können. Traumatische Ereignisse hinterlassen unbehandelt jedoch oft lebenslang unerkannt Spuren, von zahlreichen psychischen und körperlichen Symptomen mit Verlust der Lebensqualität. Es kommt es zu vielschichtigen Schwierigkeiten der Gefühlswelt und Auswirkungen auf die Persönlichkeit, die auf den ersten Blick nicht gleich einem schlimmen Erlebnis zu zuordnen sind. Symptome sind Bindungsstörungen, Unruhe, Konzentrationsstörungen, Ängste, Wutanfälle und schwere Persönlichkeitsstörungen.

Der SI-Club Bitburg-Prüm richtet den Vortrag aus, dessen Erlös dem Kinderheim St. Vinzenz-Haus zugedacht ist. Der Vortrag kostet 15 Euro, für Mitglieder der Kulturgemeinschaft 12 Euro. EXTRA Soroptimist International ist ist eine internationale Organisation für Frauen im Berufsleben. Sie setzt sich für Frauen, für Gleichheit, internationale Verständigung, ethische Werte, Frieden, Bildung, wirtschaftliche und gesellschaftliche Entwicklung und Umwelt unter dem Leitmotto "Bewusstmachen, Bekennen, Bewegen" ein.