"Wegezoll" führt zu Unfällen

"Wegezoll" führt zu Unfällen

BITBURG. (red) Die seit Jahren auftretende Unsitte, dass Kinder und Jugendliche während der Karnevalstage Straßensperren errichten und Autos anhalten, um von den Fahrern Geld oder Süßigkeiten zu erhaschen, birgt eine erhöhte Unfallgefahr und ist auch nicht erlaubt.

Deshalb möchten die Polizeiinspektion Bitburg und die Stadt alle Erziehungsberechtigten darum bitten, darauf zu achten, dass ihr Nachwuchs sich nicht an solchen Aktionen beteiligt. Gleiches gilt natürlich für die Kinder und Jugendlichen selbst. Niemand hat etwas dagegen, wenn Kinder und Jugendliche sich verkleiden und von Haus zu Haus ziehen. Doch wenn sie sich auf die Straße stellen und Autos anhalten, ist schnell ein Unfall mit schlimmsten Folgen passiert.

Mehr von Volksfreund