1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Weihnachtsmarkt bringt Einschränkungen für Verkehr

Weihnachtsmarkt bringt Einschränkungen für Verkehr

Der Aufbau hat schon begonnen, doch erst ab Mittwoch, 5. Dezember, geht es richtig los: Dann eröffnet Costa Cordalis den Bitburger Weihnachtsmarkt, der noch bis zum 21. Dezember einige Einschränkungen für den Verkehr im Bereich Römermauer mit sich bringt.

Bitburg. Offiziell los geht er am Mittwoch, 5. Dezember, um 18 Uhr, der traditionsreiche Weihnachtsmarkt in Bitburg: Dann wird das Bitburger Christkind vorgestellt, und Costa Cordalis heizt den sicherlich zahlreichen Besuchern vor der Stadthalle ein (Näheres zum Programm siehe Extra).
Und weil an diesem Tag der Platz wohl doch zu knapp wäre für ein erträgliches Miteinander von Besuchern und Autos, wird die Straße an der Römermauer zwischen den Einmündungen Görenweg und Ludesgasse komplett gesperrt - umgeleitet wird über Rautenberg und Görenweg. Die gleiche Sperrung gibt es auch zur großen Abschlussveranstaltung am Sonntag, 16. Dezember.
An allen anderen Tagen wird zwar nicht voll gesperrt, allerdings wird der Vorplatz der Stadthalle zur Straße hin abgegrenzt. Die Stadt weist vorsorglich darauf hin, dass mit "kurzzeitigen Behinderungen" gerechnet werden müsse. Der Abbau des Marktes beginnt am Montag, 17. Dezember, und dauert bis spätestens zum 21. Dezember.
Allerdings fordert der Weihnachtsmarkt nicht nur vom fließenden Verkehr seinen Tribut: Auch das Parken wird in seinem Bereich erschwert: Da während des Marktes sieben größere Veranstaltungen in der Stadthalle stattfinden, muss aus Gründen des Brandschutzes der gesamte nördlich gelegene Sammelplatz autofrei bleiben - also etwa der Bereich vor der Bit-Louge. Das gilt vom 8. bis zum 15. Dezember, mit Ausnahme des Dienstags, 11. Dezember.
Wer sich während dieser Zeit auf der Suche nach einem Parkplatz allzu viele Ehrenrunden ersparen möchte, findet in der Tiefgarage in der Dauner Straße sowie im Parkhaus in der Neuerburger Straße Unterschlupf - die erste Stunde sogar jeweils gratis. fgg
Extra

Costa Cordalis, der Ende der 1970er Jahre unter anderem mit dem Hit "Anita" deutschlandweit die Charts gestürmt hat, eröffnet den Weihnachtsmarkt mit seinem Sohn Lucas ab 19 Uhr. Vorher bietet das Gesangsensemble Vocalice ab 18 Uhr weihnachtliche Musik dar, außerdem zeigt das Blechblasensemble Stahler Blech sein Können. Von 20 bis 22 Uhr sorgt dann die Unterhaltungsband Enjoy für gute Laune auf dem Stadthallen-Vorplatz. Bis Sonntag, 16. Dezember, wird vor der Stadthalle ein tägliches Bühnenprogramm geboten. Den Abschluss des Weihnachtsmarkts gestalten die Sopranistin Beata Marti und Tenor Bernhard Hirtreiter sowie die Band Frank Rohles and Friends mit Stargast Thomas Kiessling. Das genaue Programm gibt es im Internet unter www.weihnachtsmarkt-bitburg.de red