1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Weihnachtsmarkt in Bitburg erfolgreich trotz Widrigkeiten

Erfolgreicher Abschluss : Tausende Besucher kommen zum Bitburger Weihnachtsmarkt-Abschluss

Mehr als tausend Besucher feiern bei idealem Wetter und bester Stimmung den Abschluss des Bitburger Weihnachtsmarktes.

Der Gewerbeverein Bitburg als Veranstalter des Weihnachtsmarktes in der Eifelstadt kann am Sonntagabend auf eine wiederum gelungene zwölftägige Veranstaltung zurückblicken, Auch wenn das Wetter dem zwölf Tage dauernden Event nicht immer wohlgesonnen war, so waren insbesondere die Highlights der Veranstaltungsreihe meist gut besucht.

Tagsüber hätte auch aus Sicht der Standbetreiber die Frequenz ruhig etwas höher sein können. „Das regnerische Wetter verhinderte an vielen Tagen, dass mehr Besucher kamen.“, sagt Horst Sonnier von Sonnier´s Grillstand. „Trotzdem kommen wir am Ende auf unsere Kosten.“, fügt er hinzu.

Auch Karl Bosse von der „Beda-Taverne“ ist am Sonntagnachmittag rundum zufrieden. „Ich muss mich wundern, dass trotz des Regens so viele Besucher am Ende kamen. Ich bin begeistert, die Besucher, die uns tagsüber manchmal fehlten, machten am Ende die Gäste bei größeren Veranstaltungen am Abend wieder wett“, sagt Bosse.

So sieht es auch Jürgen Klassen, dessen Frau selbst gestrickte Wollwaren auf dem Weihnachtsmarkt verkauft. „Am Montag dachte ich, dieser Weihnachtsmarkt geht voll in die Hose, bei dem Wetter kann das nichts werden“, sagt er. „Doch dann war bald alles gut. Wir sind voll und ganz zufrieden, wir haben trotz des schlechten Wetters viel verkauft“, so Klassen weiter.

Auch Christine Sonnier, die Crepes auf dem Weihnachtsmarkt zubereitet, kann sich nicht beklagen. „Die Bitburger sind trotz des schlechten Wetters raus gekommen, vielleicht nicht so wie sonst die Jahre davor, aber es ist am Ende für uns gut gelaufen“, sagt sie.

Und das Abschlussevent am Sonntag bricht am Ende alle Rekorde des zwölftägigen Events. Bereits am frühen Nachmittag säumen zahlreiche Besucher und Gäste den Spittel, um bei einem Glühwein oder Reibekuchen den Auftritten des Musikvereins Wolsfeld und dem Gesangsduo Helena Thiel und Susi Studentkowski begeistert beizuwohnen. Insbesondere das Duo Thiel-Studentkowski zog mehr und mehr Besucher am Nachmittag an, so dass über 300 Gäste sich dem Gesang der beiden hervorragenden Künstlerinnen nicht mehr entziehen konnten.

Den Abschluss des Events bildete zunächst der Auftritt des Bitburger Christkindes Finja Heckel. Lars Messerich, 1. Vorsitzender des Gewerbevereins Bitburg, bedankte sich bei allen Teilnehmern und Sponsoren für den gelungenen Verlauf des Weihnachtsmarktes. Fast schon Tradition hatte am Abend dann der Auftritt von „Frank Rohles & Friends“.

Nach und Nach wurde der Spittel am Abend immer voller, so dass am Ende praktisch keine Maus mehr auf den Platz passte. Die Band rund um Frank Rohles lieferte vor mehr als tausend Besuchern zusammen mit dem Trierer Tenor Thomas Kiessling und der Opernsängerin Kerstin Bauer eine rockige Bühnenshow mit Klassikelementen auf der Bühne am Spittel ab. Das Publikum zog begeistert mit und blickte am Ende auf einen grandiosen Abschluss des diesjährigen Weihnachtsmarktes in Bitburg.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Mehr als tausend Besucher feiern Abschluss des Bitburger Weihnachtsmarktes.