Weiland-Gruppe stellt 18 neue Lehrlinge ein

Weiland-Gruppe stellt 18 neue Lehrlinge ein

Die Weiland-Gruppe mit Sitz in Irrhausen ist einer der größten Ausbildungsbetriebe in der Region. Zum Monatsbeginn hat das Unternehmen 18 neue Lehrlinge aufgenommen, die den rund 650-köpfigen Mitarbeiterstamm verstärken.

Irrhausen. Aus- und Weiterbildung stehen für das traditionsreiche Eifeler Familienunternehmen ganz oben. Die Lehrlinge werden in den Betriebsgesellschaften der Weiland-Gruppe von Mitarbeitern betreut, die selbst im vergangenen Jahr in der Weiland Akademie die Ausbildereignungsprüfung abgelegt haben. Sie sichern die Qualität der Berufsausbildungen der jungen Generation und stehen den Berufsanfängern als "Paten" während der Ausbildung mit Rat und Tat zur Seite.
"So legen wir in der Lehrzeit den Grundstein für eine erfolgreiche berufliche Zukunft der jungen Leute." sagt die Ausbildungsbeauftrage Jutta Simon.
Die neuen Weiland-Kollegen trafen sich schon vor Ausbildungsbeginn zu einem ersten Kennenlernen in der Weiland Akademie in Irrhausen. Eingestellt wurden: Sebastian Bredol (Straßenbauer), Katrin Daufer (Bauzeichnerin), Simon Eckertz (Baugeräteführer), Nadja Ewertz (Industriekauffrau), Heiko Gnad (Baugeräteführer), Michael Juchmes (Land- und Baumaschinenmechaniker), Daniel Kandels (Baugeräteführer), Florian Karle (Bauzeichner), Philipp Kläs (Beton- und Stahlbetonbauer), Dirk Neuens ( KFZ-Mechatroniker), Christian Pauls (Straßenbauer), Andreas Schmitt (Maurer), Marc Schmitz (Maurer), Chris Simon (Baugeräteführer), Achim Weber (Maurer), Miriam Jaworek (Industriekauffrau), Angelika Witkowska (Industriekauffrau) und Sandra Klünder (duales Studium Bauingenieurwesen).
Die Geschäftsführer der Weiland Gruppe wünschen allen Auszubildenden einen guten Start in das Berufsleben. red/fpl