WEISST DU NOCH?

DIE AKTEUREauf der Postkarte aus dem Jahr 1900 (links) stehen gelassen an dem heute wohl verkehrsreichsten Punkt Bitburgs. Der Blick geht in die Trierer Straße, die damals Maximiner Allee hieß - zu Recht, wie die üppige Bepflanzung rechts und links des Wegs zeigt.

Auf der rechten Straßen-Seite wurde wenig später das Landratsamt erbaut. Die "Napoleonspappeln" wurden zunächst nur auf dieser Seite gefällt, später fielen fast alle Bäume dem städtischen Wachstum zum Opfer (rechtes Bild). Diese beiden Bilder sind Teil der vom TV präsentierten Ausstellung "Bitburg im Zeitraffer", die derzeit in den Schaufenstern von Bitburger Geschäften zu sehen ist.Foto: Stadtarchiv Bitburg/Thomas Konder

Mehr von Volksfreund