Weniger Verbrauch, mehr Kosten: Wasser wird teurer

Der Wirtschaftsplan 2010 und die Jahresrechnung 2008 waren unter anderem Themen der jüngsten Sitzung des Verbandsgemeinderats Obere Kyll. Der Rat beschloss eine Erhöhung der Wasser- und Abwasserpreise ab kommendem Jahr.

Jünkerath. Harmonisch ging die letzte Sitzung für dieses Jahr des Verbandsgemeinderats an der Oberen Kyll über die Bühne. Unter Vorsitz der ersten Beigeordneten Melitta Gray wurden alle Beschlüsse ohne Gegenstimme angenommen.

Werkleiter Richard Ehlen stellte den Wirtschaftsplan für 2010 vor. Im Betriebszweig Abwasserbeseitigung wird es einen planmäßigen Jahresverlust von 40 000 Euro geben. Deshalb und wegen steigender Kosten sowie Rückgängen bei der Wasserabgabe wird es nötig sein, ab 1. Januar die Wasser- und Abwasserentgelte zu erhöhen. Für einen Zwei-Personen-Haushalt bedeutet dies bei einem Wasserverbrauch von rund 60 Kubikmetern eine Erhöhung von rund sieben Euro (2,4 Prozent). Für einen Vier-Personen-Haushalt rechnet Ehlen mit Mehrkosten von elf Euro bei einem Verbrauch von 120 Kubikmetern. Josef Vietoris (CDU) wies darauf hin, dass die Erhöhung moderat ausfalle, jedoch nötig sei, um den Fehlbedarf zu decken. Das sahen auch die anderen Ratsmitglieder so.

Erfreulich sei, dass sich die Schulden jährlich um etwa 0,5 Millionen Euro verringern, sagt Ehlen. So hatten die Werke am 1. Januar 2009 noch 7,5 Millionen Euro Schulden. Bis Ende 2010 sollen es noch 6,4 Millionen Euro sein, davon sind 4,5 Millionen Euro zinslose Darlehen des Landes.

Jahresrechnung: Einstimmig beschloss der Rat die Jahresrechnung 2008 und erteilte dem Bürgermeister und den Beigeordneten Entlastung für das Haushaltsjahr 2008.

Flächennutzungsplan: Geändert wurde außerdem noch der Flächennutzungsplan für das Gewerbegebiet Neureuth.

Schule: Die integrierte Gesamtschule Hillesheim-Jünkerath wird nicht realisiert. Es ist trotzdem eine Informationsveranstaltung zur Schulstrukturreform am 13. Januar, 19 Uhr, in der Sporthalle Hillesheim geplant.

Ministerbesuch: Innenminister Karl Peter Bruch wird sich am 26. Januar, um 16 Uhr vor Ort über die Zentralsportanlage in Jünkerath informieren. Außerdem soll ihm das Schwimmbad in Stadtkyll gezeigt werden.

Schiedsamtsbezirk: Rudolf Guthausen aus Feusdorf hat sein Amt als stellvertretender Schiedsmann niedergelegt. Die Vertretung übernimmt der für den Bezirk Prüm zuständige Schiedsmann Winfried Kuhn.

Amtseinführung: Die neue Bürgermeisterin Diane Schmitz wird am Mittwoch, 30. Dezember, um 15 Uhr in ihr Amt eingeführt.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort