1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Wenn Blumenkübel zur Diebesbeute werden

Diebstahlsserie reißt nicht ab : Wenn Blumenkübel zur Beute werden

Gießkannen, Verkehrskegel, Warnbaken — kaum etwas in Herforst scheint derzeit vor Langfingern sicher zu sein. Seit einigen Wochen häufen sich die Diebstähle im Dorf.

Die Straßen von Herforst sind derzeit offenbar eine Art Bermudadreieck. Zwar verschwinden dort keine Schiffe oder Menschen. Aber dafür kommen praktisch über Nacht immer wieder irgendwelche Gegenstände abhanden. Und zwar vor allem: recht wertloser Kram. Ortsbürgermeisterin Sigrid Heinemann habe das neulich selbst erlebt, sagt sie. Als sie ein paar Blumenkübel vor ihrer Haustür abgestellt hatte, und diese bald darauf weg waren, zusammen mit den LED-Leuchten aus dem Garten der Nachbarin.

Wer klaut schon Blumenkübel oder Gartenlampen? Die Antwort auf die Frage kennen wohl nur die Täter, die seit Wochen im Dorf ihr Unwesen treiben. Und inzwischen für eine regelrechte Serie von Diebstählen verantwortlich sind. Und das in Zeiten der Coronakrise, in denen die Kriminalitätsrate eigentlich fast überall fällt.

„Es geht hier nicht um Riesenbeträge“, sagt Heinemann. Aber langsam summierten sich die Vorfälle. Da wären die Verkehrskegel rund um ein frisch eingesähtes Beet bei der Kindertagesstätte. „Das waren mal sechs, dann nur noch fünf, dann vier, und jetzt steht da nur noch einer“, sagt Heinemann. Gestohlen worden seien außerdem Gießkannen auf dem Friedhof, Warnbaken zur Sicherung einer Baustelle und Wildkameras von Jägern im Wald.

„Und nie hat einer etwas gesehen“, klagt Heinemann. Dabei fühlten sich die Diebe inzwischen wohl so sicher, dass sie auch in der Hauptstraße zuschlügen. „Die haben offenbar keine Angst davor, erwischt zu werden“, meint die Dorfchefin. Welches Motiv hinter den skurrilen Diebstählen stecken könnte, ist unklar.

Die Polizei Bitburg jedenfalls nimmt sich des Falles jetzt an, sagt Inspektionsleiter Christian Hamm: Der Speicherer Bezirksbeamte Stefan Herres sei froh für jeden Hinweis.  

Die Dienststelle in Bitburg nimmt unter Telefon: 06561/96850 Aussagen von Zeugen entgegen.