Wenn der Ginster grell erstrahlt

Wenn der Ginster grell erstrahlt

Der Mai ist der Monat des "Eifelgoldes" im Nationalpark Eifel: Die Ginsterblüte steht bevor. Während im Süden des Nationalparks Eifel noch die Narzissen blühen, können sich Naturfreunde schon auf die bevorstehende Ginsterblüte im Herzen des Schutzgebietes freuen.

Schleiden-Gemünd. (red) Ab Mitte Mai erwartet die Nationalparkverwaltung auf der Dreiborner Hochfläche die Blüte des sogenannten "Eifelgoldes".

Über 50 Rangertouren, Familientage und geführte Radtouren bietet der Nationalpark allein in den nächsten vier Wochen an.

Zu einer geführten Wanderung durch die blühenden Ginsterflächen laden die Ranger am Samstag, 23. Mai, ein. Treffpunkt ist um 12 Uhr am Parkplatz Walberhof an der Vogelsang-Zufahrt an der B 266. Am Tag darauf bietet ein ehrenamtlicher Waldführer eine Familien-Radwanderung zu der Ginsterblüte an. Treffpunkt: 14 Uhr am Parkplatz Montana in Schleiden-Dreiborn.

Insbesondere für Menschen, die in ihrer Mobilität eingeschränkt sind, findet auf dem Rursee noch bis Ende Oktober jeden ersten und dritten Montag im Monat eine Ranger-Schiffstour mit Erklärungen zum Nationalpark Eifel statt. Die Fahrt der Rurseeschifffahrt beginnt um 14 Uhr am Schiffsanleger Schwammenauel.

Weitere Informationen unter Telefon 02444/9510-60 oder im Internet unter www.nationalpark-eifel.de.

Mehr von Volksfreund