1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Wenn die Welt in Bitburg tanzt

Wenn die Welt in Bitburg tanzt

Folklore-Festival ohne Umzug? Auf diesem Foto, das an diesem wunderschönen, sonnigen Sonntag mitten im Juli gemacht wurde, konnte noch keiner ahnen, dass der Umzug, bei dem sich zum Folklore-Festival in Bitburg 35 Gruppen aus 16 verschiedenen Ländern präsentierten, womöglich der vorerst letzte gewesen ist. Denn im Nachgang zur 52. Auflage des Festivals gab es einen Bürgerworkshop, bei dem neue Ideen zum Fest gesucht wurden.

Da gab es Kritik am Umzug, den der Stadtrat dann Ende des Jahres beschloss abzuschaffen. Was also 2017 kommt, wird eine Überraschung. 2016 jedenfalls war das Fest in seiner traditionellen Form - mit einem europäischen Abend zum Auftakt, einer Rocknacht mit der U2-Cover-Band "Achtung Baby", dem Treff der Kulturen und dem Einzug der Nationen bis hin zum Festumzug und dem klassischen Ausklang am Montagabend wieder ein Besuchermagnet. 55 000 Besucher waren über die vier Festivaltage in der Stadt und haben sich auf dem Festplatz und auf den Bühnen in der Innenstadt von Tanz und Musik aus aller Herren Länder mitreißen lassen. Und egal was kommt: Dieser multikulturelle Zauber ist auch 2017 das Herz des Festivals. (scho)/TV-Foto: Archiv/Klaus Kimmling