Wenn Knochen brechen

BITBURG. (red) Knochenschwund lautet das Thema des Bitburger Gesundheitsforums am Donnerstag, 25. Januar, um 19 Uhr in der Aula des St. Matthias-Schulzentrums Bitburg, Prümer Straße 18b.

Bei der Osteoporose (Knochenschwund) handelt es sich um eine generalisierte Knochenerkrankung mit Verminderung der Knochenmasse und erhöhtem Frakturrisiko (Knochenbruchgefahr). In Deutschland leiden etwa sieben Millionen Patienten an Osteoporose. Vor allem ältere Menschen sind von den Folgen der Osteoporose stark betroffen. Folgende Fragen werden im Bitburger Gesundheitsforum beantwortet: Welche Ursachen sind für die Krankheitsentstehung verantwortlich? Wie sieht der Krankheitsverlauf aus? Welche vorbeugenden Maßnahmen können getroffen werden? Welche Komplikationen können auftreten? Wie sehen die Behandlungsstrategien aus? Über diese Fragen referiert Dr. med. Guido Maier, niedergelassener Facharzt für Orthopädie im Fachärztehaus Bitburg, Krankenhausstraße 1a.

Mehr von Volksfreund