Werke: Rat beschließt Gebührenerhöhung

Werke: Rat beschließt Gebührenerhöhung

Kyllburg. (neb) Einstimmig hat der Kyllburger Verbandsgemeinderat in seiner jüngsten Sitzung den Wirtschaftsplan der Verbandsgemeindewerke beschlossen. Dieser sieht im Erfolgsplan auf der Einnahmenseite rund 2,15 Millionen Euro und auf der Ausgabenseite 2,13 Millionen Euro vor.

Im Vermögensplan liegen die Einnahmen und Ausgaben bei 1,47 Millionen Euro.

Während die Schmutzwassergebühren stabil bei 3,30 Euro pro Kubikmeter bleiben, werden die wiederkehrenden Beiträge von 17 Cent auf 18 Cent pro Quadratmeter Abflussfläche angehoben. Angehoben werden auch die Gebühren für die Entleerung von Sammelgruben von derzeit 80 Euro auf 85 Euro pro Fasswagen sowie die Gebühren für die Abfuhr aus Kleinkläranlagen von derzeit 110 Euro auf 115 Euro pro Fasswagen.

Mehr von Volksfreund