1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Werke von Udo Lindenberg, Helge Schneider, Armin Mueller-Stahl, Otto Waalkes und Frank Zander in Bitburg

Ausstellung : Die Andrea Doria sticht in See

(noj) „Großveranstaltungen werden abgesagt, aber beim Zander ist immer noch was los“: Mit diesen Worten brachte der Sänger, Schauspieler und Maler Frank Zander auf den Punkt, was sich bei der Ausstellungseröffnung im Haus Beda abspielte.

 Frank Zander im Haus Beda
Frank Zander im Haus Beda Foto: TV/Nora John

So viele Menschen waren gekommen, dass der Festsaal nicht genug Platz bot für alle Besucher. Die beiden Schauspieler Jan Walter und Paul Behrens stimmten das Publikum mit Musik und Persiflagen auf das Thema der Ausstellung mit Werken von Udo Lindenberg, Helge Schneider, Armin Mueller-Stahl, Otto Waalkes und Frank Zander ein. Dr. Michael Dietzsch, Vorsitzender der Dr.-Hanns-Simon-Stiftung, betonte, dass alle Künstler, deren Bilder im Haus Beda gezeigt werden, keine Hobbykünstler sind, sondern gelernte Maler oder Grafiker. Frank Zander, um den sich viele Menschen in der Ausstellung drängten, sammelte auch Spenden, um wie jedes Jahr mehrere Tausend Obdachlose zu einem festlichen Weihnachtsfest einladen zu können. Foto: Nora John