Westwall: Existenz der Wildkatze bewiesen

Westwall: Existenz der Wildkatze bewiesen

Die Europäische Wildkatze lebt tatsächlich in einer Bunkerruine des ehemaligen Westwalls im Ourtal. Die Kreisgruppe Bitburg-Prüm des Bundes für Umwelt und Naturschutz (BUND) hat im Rahmen des Tiermonitorings eine Wildkatze an einer Bunkerruine im Ourtal beobachtet und sie auch genetisch nachgewiesen.

Das Monitoring ist Teil des BUND-Projekts "Grüner Wall im Westen" und die Wildkatze eines der seltensten Säugetiere in Mitteleuropa. Die Tiere finden in den ehemaligen Bunkeranlagen trockene Ruhe- und Wurfplätze. Die Ehrenamtlichen hatten an Bunkern Foto- und Videofallen aufgestellt, die die Tierbeobachter regelmäßig auswerten. Wo die Kameras aufgestellt werden, bleibt geheim. An Holzpfählen, an denen Baldriantinktur aufgebracht wurde, fanden sich Katzenhaare. Eine Laboruntersuchung brachte Gewissheit: Es handelt sich tatsächlich um Wildkatzenhaare. red Videos der Wildkatze sowie von Mardern, Füchsen und Dachsen unter gruenerwallimwesten.de