1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Wettbewerb: Eifeler Wanderwege liegen vorn

Ernzen/Manderscheid : Wettbewerb: Eifeler Wanderwege liegen vorn

Großartiger Auftakt: Die Eifeler Wege liegen bei der Suche nach „Deutschlands schönstem Wanderweg“ in ihren Kategorien weit vorne.

Das zumindest sagt der erste Zwischenstand einen Monat nach Beginn der Wahlphase, wie GesundLand Vulkaneifel GmbH meldet. Seit Anfang Januar läuft der vom Wandermagazin ausgeschriebene Wettbewerb, bei dem man mit abstimmen kann. Mehr als 10 000 Stimmen wurden bereits abgegeben. Unter allen Teilnehmern der Wahl werden Preise verlost.

Der VulkaMaar-Pfad im GesundLand Vulkaneifel rund um Manderscheid, Bettenfeld und Meerfeld ist zur schönsten Mehrtagestour, der Felsenweg 6 – Teufelsschlucht der Ferienregion Südeifel zur schönsten Tagestour nominiert.

Der VulkaMaar-Pfad liegt momentan auf dem zweiten von zehn Plätzen, die Felsentour 6 in der Teufelsschlucht liegt  sogar auf dem ersten Platz. „Das großartige Ergebnis beider Wege bis hier hin zeigt, dass ein doppelter Gewinn für die Eifel möglich wäre. Das würde viele Touristen in die Region ziehen und dazu beitragen, nach der schwierigen Zeit des Lockdowns die Wertschöpfung im Tourismus wieder ordentlich anzukurbeln. Die Synergieeffekte sind nicht zu unterschätzen“, sagt Vera Merten, Geschäftsführerin der GesundLand Vulkaneifel GmbH.

Um möglichst viele Stimmen zu sammeln, sei jedoch auch die Mithilfe der Gastgeber, Einheimischen und Bürgermeister gefragt: „Jeder kann in seinem Umfeld für die Abstimmung werben. Jede Stimme ist wichtig“, gibt Merten zu bedenken.

 Vulkamaar-Pfad, Kratersee Windsbornd am Mosenberg bei Bettenfeld
Vulkamaar-Pfad, Kratersee Windsbornd am Mosenberg bei Bettenfeld Foto: Gesundland Vulkaneifel/Dominik Ketz

Für  beide Touren kann noch bis 30. Juni 2021 online unter www.
wandermagazin.de/wahlstudio abgestimmt werden. Mit Öffnung der Tourist-Informationen nach dem Lockdown wird auch wieder die Abstimmung per Wahlkarte möglich sein.