1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Wichtige Informationen zum Start in den Beruf

Wichtige Informationen zum Start in den Beruf

40 Betriebe und Einrichtungen der Region stellen am Freitag, 3. Februar, 8 bis 12 Uhr, an der Berufsbildenden Schule (BBS) Prüm Möglichkeiten der beruflichen Aus- und Weiterbildung vor. Unter den Ausstellern sind Hochschulen, Kammern und Innungen, Kreisverwaltung, Polizei und Bundeswehr.

Prüm. Was kommt nach der Berufsreife, der mittleren Reife oder dem Abitur? Diese Frage beschäftigt jedes Jahr aufs Neue viele junge Menschen und Eltern. Gemeinsam mit 40 Ausbildungsbetrieben und -einrichtungen der Region will die BBS Prüm allen jungen Leuten von der 8. bis 13. Klasse und ihren Eltern Aus- und Bildungswege nach dem Schulabschluss aufzeigen. Das ist das Ziel des Tages der beruflichen Aus- und Weiterbildung am Freitag, 3. Februar.
"Informieren, Orientierung geben und Möglichkeiten eröffnen, das möchten wir mit unserem Informationstag", sagt Manfred Stumps, Schulleiter der BBS Prüm. Von 8 bis 12 Uhr öffnet dazu die Schule ihre Türen und bietet zum vierten Mal eine Veranstaltung an, die lebendige Eindrücke von den Inhalten, Anforderungen und Entwicklungsperspektiven in vielen attraktiven Berufen sowie schulischen Bildungsgängen vermitteln soll.
Junge Menschen können sich Fachleuten - Lehrern, Schülern, Auszubildenden und Ausbildern, Beratern der Kammern und Hochschulen - über einzelne Bildungs- und Studiengänge sowie unterschiedliche Ausbildungswege informieren lassen. "Den teilnehmenden Institutionen und Betrieben bietet die Plattform unseres Informationstages die Möglichkeit, junge Menschen mit entsprechenden Fähigkeiten und Talenten für attraktive und zukunftsweisende Ausbildungsplätze zu gewinnen und der BBS zu zeigen, wie vielfältig das Bildungsangebot inzwischen geworden ist", sagt Michaela Widowsky, stellvertretende Schulleiterin.
Alle angebotenen Ausbildungsmöglichkeiten werden am 3. Februar in der BBS im Rahmen von Informationsvorträgen, Ausstellungen und Schnupper-/Mitmachaktionen vorgestellt; kompetente Ansprechpartner für alle Fragen stehen vor Ort zur Verfügung. Die BBS und alle Ausbildungsbetriebe/-einrichtungen freuen sich auf zahlreiche Besucher - eine Anmeldung ist nicht erforderlich. red
Extra

Informationen und Aufnahmeformulare zu den Bildungsgängen der BBS Prüm können auch unter <%LINK auto="true" href="http://www.bbspruem.de" text="www.bbspruem.de" class="more"%> heruntergeladen werden, unter Telefon 06551/971050 oder per E-Mail an verwaltung@bbspruem.de angefordert werden. Nach Terminabsprache wird auch eine individuelle Schullaufbahnberatung angeboten. Anmeldeschluss für das kommende Schuljahr ist der 1. März. red