Reisebüros leiden, Gastronomen klagen (noch) nicht: Wie Corona auch die Bitburger Fußgängerzone infiziert - ein Rundgang

Bitburg · Panik will keiner, Unsicherheit gibt es: Corona verändert das Leben. Das ist auch in der Bitburger Fußgängerzone zu spüren. Reisebüros trifft die Pandemie besonders. Mundschutz ist ausverkauft.

 Wenig los in Bitburgs Fußgängerzone: Ob es am Wetter liegt?

Wenig los in Bitburgs Fußgängerzone: Ob es am Wetter liegt?

Foto: TV/Christian Altmayer

Manche können es nicht mehr hören, einige halten alles für übertrieben, die meisten nehmen es mit Humor, einige haben Angst, viele sind verunsichert: Das Coronavirus schneidet in unser Leben. Veranstaltungen werden abgesagt, ab Montag schließen die Schulen und die Zahl der Menschen, die sich mit dem Virus infiziert haben, steigt – auch in der Eifel (siehe Meldung rechts). Da läuft nicht alles weiter wie gehabt. Ein Stimmungsbild aus der Bitburger Innenstadt.