Wie das Original

IRREL. (rh) 700 Besucher waren von den "Musical-Magics" begeistert. Die Künstler boten Ausschnitte aus drei beliebten Musicals.

"Lieben sie Musik, lieben sie Tanz, Gesang, Tragik, Komik, Wehmut, Herzblut? Dann sollten sie einmal zu Gast gewesen sein bei Musical- Magics." So warben die Organisatoren des Musikvereins "Lyra Irrel" für den Auftritt des Ensembles. Die 40-köpfige Gruppe bot den 700 Besuchern im Gemeindehaus Irrel Ausschnitte der drei Musicals "Das Phantom der Oper", "Tanz der Vampire" und "Les Misérables". "Ich glaube das nicht. Ich hab das Phantom der Oper im Original gesehen. Das, was uns hier und heute geboten wurde war ebenso fantastisch", schwärmte Besucherin Regina Weber, die mit ihrem Mann und den beiden Töchtern nach Irrel ins Gemeindehaus gekommen war. 17 Sänger, Solisten und Chor, zehn Musiker, vier Tänzer, Stylisten für Maske und Frisur, Komparsen gehören zur Gruppe. "Ich bin begeistert, ganz toll", sagte auch Edith Densborn begeistert. Die Besucher tauchten ein in die geheimnisvolle Unterwelt der Pariser Oper und erlebten mit, wie die Operndirektoren mysteriöse Briefe empfangen, in denen ein Unbekannter fordert, man solle ihm "seine" Loge reservieren.Bühnenkulissen detailliert nachempfunden

Musical-Magics überzeugte mit geschulten Solostimmen und eindrucksvoller Mimik. Eine besondere Atmosphäre schufen detailliert nachempfundene Bühnenkulissen. Vor gut einem Jahr startete die Erfolgsstory um Musical-Magics. Die Premierentournee führte die Truppe um Initiator Michael Thinnes durch Eifel, Mosel, Hunsrück, Saarland und nach Luxemburg. Alle Veranstaltungen waren ausverkauft, teilweise wurden Zusatz-Vorstellungen gegeben.