Wie entsteht ein Buch?

Die Schüler der Grundschule und der Orientierungsstufe empfingen die in Ripsdorf lebende Jugendbuchautorin Inge Oehmichen zu einer Autorenlesung.

Jünkerath. (red) Zuerst waren die Kleinen an der Reihe. Mit zwei Lesungen in der Grundschule (im 1. und 2. Schuljahr sowie im 3. und 4. Schuljahr) begann die Autorenlesung. Dann ging es zu den etwa 130 Schülern des 5. und 6. Schuljahres. Im ersten Teil der Lesung trug Oehmichen Auszüge aus ihren Büchern "Eifelsüchtig" und "Küsse, Kummer und ein Kätzchen" vor. Bei letzterem Buch ging es um eine erste Verliebtheit. An der großen Konzentration und Stille im Atrium merkte man, dass die Thematik die Kinder sehr ansprach. Den Vortragsteil beendete die Autorin mit einer Textstelle aus "Violett fliegt - Abenteuer einer Eifelprinzessin". Anschließend erläuterte die Autorin, wie ein Buch entsteht. Begriffe wie "Autor", "Verlag", "Lektor", "Buchbinderei" wurden den Schülern kindgerecht erklärt, ebenso der Weg von der Idee eines Buches bis hin zum Bücherregal im Buchladen.Im letzten Teil führten Schüler unter Anleitung der Autorin auf der Bühne ein szenisches Spiel auf. Dafür waren mutige Schüler gefragt, die ohne Scheu einen unvorbereiteten Bühnenauftritt wagten. So kam ein Märchen zu Stande, indem Oehmichen den Text vorlas, den die Akteure nachsprachen. Einfache Requisiten unterstrichen die jeweilige Rolle. Offensichtlich bereitete diese scheinbar einfache Form der Darstellung sowohl den Akteuren als auch dem Publikum großen Spaß. Im Anschluss konnten die Schüler Bücher der Autorin kaufen, die dann von ihr signiert wurden.