1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Wieder verschätzt: Wird Schulrenovierung doch günstiger?

Jetzt doch 9 statt 12 Millionen : Wird Renovierung der ehemaligen Wandalbertschule in Prüm doch günstiger?

Die Sanierung der ehemaligen Wandalbertschule in Prüm hat begonnen. Und sie wird offenbar billiger als gedacht.

Das Dach der Schule ist marode, die Sanitäranlagen heruntergekommen, und in den Mauern schlummern Schadstoffe — um nur einige der vielen Gewerke aufzuzählen, die die Kreisverwaltung Bitburg-Prüm inzwischen ausgeschrieben hat. Hinzu kommen: Brandschutz, Dämmung, Amokprävention und, und und ...

Bis Frühjahr 2022, so der Plan der Verwaltung, sollen die Arbeiten abgeschlossen sein. Aktuell liegen die Firmen gut in der Zeit. Anfang 2021 soll nach Berechnungen des Landratsamtes der erste Bauabschnitt, also das Erdgeschoss, fertig werden.

Und es gibt noch mehr gute Neuigkeiten, wie in der Sitzung des Kreisausschusses am Montag zu erfahren war. Nach Eingang der Angebote für die einzelnen Gewerke hat sich offenbar gezeigt, dass die Sanierung doch günstiger wird als zuletzt gedacht.

Vergeben wurden laut Verwaltung Aufträge im Rahmen von rund 9,4 Millionen Euro. Gerechnet hatte man Ende 2019 noch mit fast zwölf Millionen Euro. Eine Summe, die der Kreistag damals einstimmig absegnete (der TV berichtete).

Schon damals glaubte man, sich verschätzt zu haben, korrigierte die Kalkulation aber nach oben. Die Berechnung von Mitte 2017 lag bei rund neun Millionen, entsprach also etwa den Ergebnissen der aktuellen Vergaben. Also ist bei den Kosten nun quasi alles wieder beim Alten.

Ein Blick auf die einzelnen Aufträge zeigt, dass fast alle Unternehmen günstigere Angebote unterbreitet haben als erwartet. „Wir haben das alles geprüft“, sagt ein Mitarbeiter der Verwaltung in der Sitzung des Kreisausschusses. „Das passt alles.“ Es werde kein minderwertiges Material verbaut oder dergleichen, beruhigt der Fachmann die Ausschussmitglieder.