Wildes Plakatieren

BITBURG. (red) In und rund um Bitburg finden im gesamten Jahr viele Veranstaltungen statt. Dies führt dazu, dass insbesondere in den Sommermonaten wildes Plakatieren langsam Überhand nimmt.

Deshalb hat die Stadt darauf hingewiesen, dass das Plakatieren nicht erlaubt ist. Die Bitburger Innenstadt sei keine große Litfaßsäule. Bei Großveranstaltungen und Veranstaltungen von überregionaler Bedeutung können im Stadtgebiet Standschilder zur Plakatierung aufgestellt werden. Dazu muss der Veranstalter jedoch vorher die Genehmigung der Stadt einholen. Alle Plakate, die nicht genehmigt wurden oder unerlaubterweise an städtischen Grundstücken oder Verkehrsanlagen angebracht sind, werden deshalb von den städtischen Arbeitern abgenommen. Die Kosten dafür werden dem jeweiligen Veranstalter in Rechnung gestellt.