Wildunfall: Hirsch tot und sechs Autos kaputt

Wildunfall: Hirsch tot und sechs Autos kaputt

Ein Wildunfall hat am Mittwochmorgen auf der B 265 zwischen Kall und Roggendorf (Kreis Euskirchen) erhebliche Folgen gehabt: Gegen 7.10 Uhr sprang laut Angaben der Polizei Euskirchen ein Rothirsch einem 31-Jährigen aus Kall-Sistig direkt vor das Auto. Durch den Aufprall wurde das Tier auf die Parallelspur in Richtung Roggendorf geschleudert.

Dort bremste ein anderer Autofahrer scharf, kollidierte aber dennoch mit dem Hirsch und wurde von einem folgenden Fahrzeug gerammt. Nach diesem weiteren Zusammenstoß wurde das Tier dann auf die Gegenfahrbahn geschleudert und dort von drei weiteren Autofahrern überrollt. Am Ende waren sechs Wagen beschädigt, vier von ihnen mussten abgeschleppt werden. Der Rothirsch verendete, die Fahrer blieben unverletzt, trotzdem glich die Straße einem Trümmerfeld. red/fplWeitere Polizeimeldungen volksfreund.de/blaulicht

Mehr von Volksfreund