1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Willibrord gehört zu den geistigen Vätern Europas

Glaube : Pontifikalamt in Waxweiler zu Ehren des Heiligen Willibrord

(red) Die Pfarrei St. Johannes der Täufer hat in Waxweiler den Gedenktag des Heiligen Willibrord (658 – 739) gefeiert. Der Trierer Weihbischof Franz Josef Gebert zelebrierte mit Pfarrer Georg Josef Müller einen bewegenden Gottesdienst.

Die Gedenktafel zum Ursprung der Echternacher Springprozession an der Pfarrkirche St. Johannes der Täufer in Waxweiler. Foto: Michael Fischer

Gebert war kurzfristig eingesprungen für den Erzbischof von Utrecht, Willem Kardinal Eijk. Dieser hatte wegen der Corona-Pandemie abgesagt. Organist Markus Roschinski spielte festliche Musik auf der Sebald-Orgel. Noch heute pilgern vielen Gläubige zu Willi­brords Grab ins luxemburgische Echternach. Brudermeister organisieren alljährlich die Fußwallfahrt, die von Prüm ausgeht, und begleiten sie als Vorbeter und Ordner. Das Bild zeigt Georg Josef Müller (Zweiter von links) und Franz Josef Gebert (Vierter von rechts) mit einigen Brudermeistern am Willibrord-Brunnen in Waxweiler. Foto: Michael Fischer