Wind für gute Sache

KYLLBURGWEILER. (red) Peter Simon, Bürgermeister der Gemeinde Kyllburgweiler, überreichte eine Spende in Höhe von 1052 Euro an die Villa Kunterbunt in Trier. Dabei handelt es sich um den Erlös des Windparkfests in Kyllburgweiler.

Der Windpark wurde im Jahr 2005 aus Trier errichtet und im Mai mit einem Fest eingeweiht. So kamen zahlreiche Interessierte nach Kyllburgweiler, um sich die Riesen einmal ganz aus der Nähe und auch von innen anzuschauen. Viele konnten per Aufzug die 100 Meter bis in das Maschinenhaus hochfahren und sich die Technik am Ort der Stromproduktion genau erklären lassen. Die Techniker und Planer der NET GmbH beantworteten die vielen Fragen zum Thema Windenergie. Der Gewinn aus dem Verkauf von Speisen und Getränken ging zu Gunsten der Villa Kunterbunt in Trier. Im Rahmen der Spendenübergabe wurden Bürgermeister Simon, sein Erster Beigeordneter Bungert und der Geschäftsführer der NET GmbH, Uwe Seher, durch die Institution geführt. Die Besucher waren beeindruckt von der positiven Stimmung in der Einrichtung und dem vielfältigen Angebot für die kleinen Patienten, deren Eltern und auch für ihre Geschwister.

Mehr von Volksfreund