1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Winfried Niebes erinnert an seine Kindeheit in Schüller

Literatur : Geschichten aus einer vergessenen Zeit

Winfried Niebes wuchs in Schüller auf. Heute lebt der 72-Jährige in Leipzig. Im Buch „Beamtenkühe und betrunkene Hühner“ erinnert er nun unterhaltsam in Episoden an seine Kindheit auf dem Land.

Tief im Herzen der Eifel wird am Dreikönigstag 1946 in Schüller Winfried Niebes als erstes Kind des Jahres geboren. Der Krieg ist gerade erst vorbei, die Bundesrepublik noch lange nicht gegründet. Die Welt war eine andere. Im Leipziger Engelsdorf- Verlag hat Niebes unter dem Titel „Beamtenkühe und betrunkene Hühner“ nun die Erinnerungen seiner Kindheit veröffentlicht.

Auf Anspruch zur Allgemeingültigkeit verzichtet Niebes in seiner „romanhaften Autobiografie“, wie er den Band selber untertitelt. Zu häufig sei er auf Erinnerungen an Ereignisse angewiesen, von denen er nur aus zweiter Hand erfahren habe. Anderes selbst Erlebte sei im Laufe der Jahrzehnte subjektiv beeinflusst worden.

Im Vorwort bittet er um Verständnis: „Mancher Leser mit einer anderen Erinnerung zu einzelnen Passagen oder Ereignissen mag die Fremderinnerung nachvollziehen, sich vielleicht wundern. Selbst die eigene erzählte Lebensgeschichte darf einem Gedankenspiel folgen und Wortphantasien enthalten.“

Ausgehend vom Tag seiner Geburt nimmt Niebes seine Leser mit auf eine Reise in längst vergangene Zeiten. Seine Schilderungen verpackt der Autor in handliche kurze Kapitel, in eigenständige Geschichtchen, die aber das Große und Ganze beiläufig immer wieder im Auge behalten.

Erinnerungen an den Duft von 4711 und Tosca stehen neben Ausführungen zu Gesellschaftsereignissen wie dem Bau der Berliner Mauer, der durchaus auch in der Eifel sorgenvoll mitverfolgt wurde.

Niebes beschränkt sich nicht auf seinen Geburtsort, sondern reist in der Familiengeschichte auch mal ins österreichisch-ungarische Stanislaus der Kaiserzeit, ins Köln der Nachkriegsjahre oder in die von Schüller aus gesehen nächste wirklich große Stadt: Prüm.

„Beamtenkühe und betrunkene Hühner“ ist nicht nur die Geschichte einer Kindheit, sondern auch das unterhaltsame Porträt des ländlichen Lebens von der Stunde Null bis zur großen Kommunalreform der späten 1960er Jahre.

„Beamtenkühe und betrunkene Hühner - Romanhafte Autobiografie“ von Winfried Niebes ist im Buchhandel für 18 Euro erhältlich; ISBN 978-3-96145-404-4.