| 17:19 Uhr

Polizei
Unfälle durch Schneefall

FOTO: TV / Klaus Kimmling
Wintereinbruch verläuft im Bereich der Polizei Bitburg glimpflich.

(red) Der teils heftige Schneefall hat am Dienstag im gesamten Dienstgebiet der Polizei-

inspektion Bitburg zu Verkehrsbehinderungen geführt. Allerdings ereigneten sich laut Polizeibericht bis 15 Uhr nur wenige Verkehrsunfälle, bei denen es meist bei Sachschaden blieb.

Gegen 5.55 Uhr kollidierte ein Räumfahrzeug der Straßenmeisterei auf der Landesstraße 4 bei Prümzurlay mit einem Auto. Dabei entstand lediglich Sachschaden.

Gegen 7 Uhr rutschte ein Auto auf der Bundesstraße 257 am Ortseingang Badem aus Richtung Autobahn 60 kommend in den Straßengraben. Es blieb bei Sachschaden.

Gegen 8 Uhr ist ein Auto zwischen Hommerdingen und Nusbaum von der Fahrbahn abgekommen und in eine angrenzende Weide gerutscht. Auch dabei entstand lediglich Sachschaden.

Ein weiterer Wagen kam von der Straße ab, und zwar um 8.35 Uhr auf der Bundesstraße 257 bei Orsfeld.

Gegen 12 Uhr rutschte eine Autofahrerin mit ihrem Fahrzeug über eine Verkehrsinsel der Landesstraße 46 bei Herforst. Dabei wurden der Wagen und ein Verkehrszeichen beschädigt.

Auf der L 24 bei Wilsecker kollidierten gegen 12.25 Uhr zwei Fahrzeuge im Vorbeifahren mit den Außenspiegeln.

Darüber hinaus ist laut Polizei am Dienstag der Fahrer eines grauen VW Passat um 2.25 Uhr in Bitburg über den Kreisverkehrsplatz in der Saarstraße, Einmündung Südring, gefahren und hat dort zwei Verkehrszeichen beschädigt.

Dabei wurde laut Polizei die Ölwanne des Wagens beschädigt. Trotzdem setzte der Fahrer seine Fahrt über die Bundesstraße 51 in Richtung Trier fort. In Höhe der Abfahrt zum Flugplatz Bitburg blieb das Fahrzeug schließlich stark beschädigt liegen. Der Fahrer stand unter Alkoholeinwirkung. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen.

Die Straßenmeisterei war zum Abstreuen der Ölspur im Einsatz.