Winterlich abstrakt

Im Sitzungssaal des "Alten Amts" und in der "Blauen Galerie" in Schönecken wird es winterlich. Vor allem, was die ausgestellten Bilder angeht.

Schönecken. (sn) Ab dem ersten Adventssonntag bis zum 14. Januar 2008 werden im Sitzungssaal des Alten Amts Schönecken Winterbilder des Eifelmalers Peter Otten gezeigt. Die Ausstellung ist täglich nach Vereinbarung zu besichtigen (Telefon: 06553/3389). Ferner wird sie beim Weihnachtsmarkt am 16. Dezember von 13 bis 18 Uhr geöffnet sein. Im Mittelgeschoss des Alten Amts stellt der Verband der Krippenfreunde Belgiens (VKB) vom 1. Dezember bis 6. Januar 2008 selbst gebaute Hauskrippen seiner Mitglieder aus. Diese Weihnachtsausstellung ist samstags und sonntags von 14.30 bis 16.30 Uhr geöffnet. Außerhalb der Öffnungszeiten ist nach Absprache mit dem Kulturkreis eine Besichtigung vor allem für Schulen, Kindergärten und Vereine möglich. Die "Blaue Galerie" (Berlinerstraße 1 und Alter Markt 11) präsentiert parallel zu den Ausstellungen im Alten Amt eine grenzüberschreitende Gemeinschaftsausstellung, in der das europäische Kulturjahr noch nachwirkt. Zu sehen sind vor allem Winterlandschaften von Uko Post aus Lommersweiler (Belgien), von Frohmut Jammers aus Wittlich und Josef Agnes aus Gerolstein. Winterlich abstrakt geben sich unter anderen Suren Aurora aus Bitburg, Romain van Wissen aus Eupen/Belgien, Christine Georgel aus Gerardmer/Frankreich und Paul Roettgers aus Luxemburg. Die Schau geht noch bis zum 9. März 2008 und kann täglich nach Absprache besichtigt werden. Beim Schönecker Weihnachtsmarkt hat auch die "Blaue Galerie" von 13 bis 18 Uhr geöffnet.