1. Region
  2. Bitburg & Prüm

"Wir haben Gemeinschaftssinn bewiesen"

"Wir haben Gemeinschaftssinn bewiesen"

AUW. (js) Der Erlös des Kapellenfests in Auw-Schlausenbach fließt in die Restfinanzierung des Kapellendachs, das 2002 eingedeckt wurde.

In vorderster Fest-Front in Schlausenbach wirbelte ein Nicht-Eifeler: Micha Steinhauer. Denn der Mann aus dem Taunus brachte eine tolle Idee mit. Er baute einen Spielpark mit dem Titel "Phantasiothek" auf. Ob "Saturn", "Fantasy-Quiz-Rallye" oder "Schätzomat" - kreative Spiele für Groß und Klein lockten Besucher in Scharen an. "Macht meine Taschen voll mit Geld, werden Schaukel und Rutsche ruck-zuck wieder hergestellt", lautete Steinhauers Motto. Er sammelte in einer separaten Spendenbox Geld für Reparaturen am Spielplatz, der beim Wirbelsturm am 10. Juni beschädigt worden war (siehe auch Hintergrund) . Nach dem Festauftakt mit Alleinunterhalter Erich gab es am zweiten Tag einen zünftigen Frühschoppen. Reichlich gedeckt war der Eifeler Mittagstisch mit Köstlichkeiten aus der Region: "Stampes", Backschinken, Braten, Erbsensuppe und weiteren Leckereien. Außerdem im Programm: ein Auftritt der Tanzgruppe des Eifelvereins Bleialf, Kutschfahrten, Ponyreiten und Verlosung. Hauptattraktion war die Fahrt im Heißluftballon. "Alle, Jung und Alt, haben mitgemacht. Wir haben Gemeinschaftssinn bewiesen", resümiert Bürgerin Maria Schneider.