Wissen, was wichtig ist

PRÜM. (ref) Der Führungswechsel in der Agentur für Arbeit in Prüm ist jetzt auch offiziell. In einer Feierstunde wurden der langjährige Leiter Norbert Jakobs verabschiedet und Markus Regnery als sein Nachfolger eingeführt.

Das Arbeitsamt ist im Umbruch. Dies wurde nun auch bei der Stabübergabe an der Spitze der Prümer Geschäftsstelle deutlich. Während Norbert Jakobs als Verwaltungsamtmann und Geschäftsstellenleiter sich verabschiedete, übernahm Nachfolger Markus Regnery zum 1. Juli die Leitung der Prümer Agentur für Arbeit als Angestellter. Zur Feierstunde begrüßte der Trierer Arbeitsamtsdirektor, Hans Dieter Kaeswurm, zahlreiche Gäste im Ratssaal der Verbandsgemeinde Prüm, darunter den Arbeitsamtdirektor der Deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens, Robert Nelles, Arbeitgeber aus der Region sowie das Kollegium der Arbeitsagentur. "Wenn es nach Norbert Jakobs gegangen wäre, säße jetzt jeder an seinem Arbeitsplatz und würde arbeiten", verwies Kaeswurm auf dessen pragmatische Denkweise. "Norbert Jakobs war stets engagiert, dem Dienst verbunden und erfolgreich", umriss er den Charakter des frisch gebackenen Ruheständlers. Seit 34 Jahren war der 61-Jährige gebürtige Moselaner Jakobs beim Arbeitsamt tätig, davon allein 23 Jahre als Geschäftsstellenleiter in Prüm. Mit Ende des Monats April wurde der Verwaltungsamtmann auf eigenen Wunsch in den Ruhestand versetzt. "Sie hinterlassen ein geordnetes Haus", sagte Kreisbeigeordneter Michael Billen und dankte für die gute Zusammenarbeit mit dem Kreis. Jakobs Nachfolger wünschte er ebenfalls viel Erfolg. "Jakobs war jemand der quer dachte, quer schaffte und Druck machte - nach oben und nach unten." Als Triebfeder bezeichnete Bürgermeister Aloysius Söhngen den scheidenden Geschäftsstellenleiter, der aufgrund seiner Kontakte mit dafür gesorgt hat, dass die Region Prüm immer ordentliche Arbeitsmarktzahlen vorzuweisen hatte. Jakobs dankte allen und sagte, er hoffe, dass die Geschäftsstelle Prüm noch lange erhalten bleibe. An seinen Nachfolger appellierte er, "das Controlling nicht als das Maß aller Dinge zu sehen. Verlieren sie den Blick nicht für die wirklichen Dinge: für die Menschen, die arbeitslos sind", gab er seinem Nachfolger mit auf den Weg, bevor Markus Regnery sich vorstellte. Der gebürtige Gerolsteiner hat nach seiner Ausbildung zum Industriekaufmann vor 18 Jahren seine berufliche Laufbahn beim Arbeitsamt Gerolstein begonnen und ist seit Januar in Prüm tätig. Am 1. Juli hat er die Leitung der Geschäftsstelle Prüm übernommen.