Feuerwehr : Rauchmelder verhindert Wohnungsbrand

Ein Kurzschluss in einer Spülmaschine hat in der Samstagnacht in der Kalvarienbergstraße ein Feuer verursacht.

Die Bewohnerin, teilt die Polizei Prüm mit, hatte zuvor die Spülmaschine in der Küche eingeschaltet und sich dann in einen anderen Raum gesetzt. Der Rauchmelder schlug kurz darauf Alarm. Die Frau konnte das Feuer weitgehend selbst löschen, die Feuerwehr Prüm trieb anschließend per Druckluft den Rauch nach draußen. Verletzt wurde niemand, der Schaden hält sich in Grenzen.

Knapp war es dennoch: Hätte das Feuer nur zehn Minuten länger gebrannt, sagt Peter Pannen, Hauptkommissar der Prümer Kripo, „hätte es zu spät sein können.“

Mehr von Volksfreund