1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Zehn Lastwagen mit Material: Zeltbauer im vollen Einsatz

Zehn Lastwagen mit Material: Zeltbauer im vollen Einsatz

Seit es das Zelt für die Handwerksausstellung beim Beda-Markt gibt, wird es von den Spezialisten des Bitburger Zeltverleihs Lenz errichtet. Sie benötigen für ein Zelt dieser Dimension zwei Arbeitstage.

Bitburg. Zuerst kommt der Bodenbelag. Pünktlich um acht Uhr am vergangenen Freitag haben die Aufbauarbeiten für die beiden Zelte auf dem Parkplatz hinter dem Alten Gymnasium begonnen. "Wir sind mit zehn Mann im Einsatz", sagt Oliver Lenz von der Firma Bitburger Zeltverleih Lenz. Zwei volle Arbeitstage werden benötigt, damit die Aussteller im Handwerkerzelt pünktlich zum Beda-Markt ein Dach über dem Kopf haben.
"Seit wir ein Handwerkerzelt betreiben, kommt dieses von der Firma Lenz", erklärt Rudolf Rinnen von der Volksbank Bitburg, die maßgeblich für die Handwerkerausstellung zuständig ist. Das erste Zelt Ende der 1980er Jahre passte noch auf den geschotterten Parkplatz neben dem Haupthaus der Volksbank. Diese Zeiten sind längst passé. Geblieben sind die Zeltbauer.
Insgesamt zehn LKW mit Material werden in zwei Tagen verbaut sein. Für die Arbeiter ist ein Zelt dieser Dimension pure Routine. Zwischen 600 und 700 Zelte baut die Dudeldorfer Firma laut eigenen Angaben pro Jahr auf und wieder ab.
Das große Handwerkerzelt hat eine Fläche von 20 mal 115 Metern, dazu kommt das kleinere Gastronomie-Zelt mit Dimensionen von 15 mal 45 Metern. Macht zusammen 2975 Quadratmeter Zeltanlage, die die Arbeiter aufbauen.
Die meterlangen Planen werden zügig über die Dachkonstruktion gespannt, im Hintergrund rauscht ein Gabelstapler vorbei, Oliver Lenz sitzt am Steuer und manövriert Teile des Bodenbelags an die rechte Stelle. Dort wartet bereits ein Trupp seiner Männer, um die Böden zu verbinden. "Das ist für uns absolute Routine", sagt Lenz.
Er lacht, denn dank dieser Routine geht nicht nur der Aufbau schnell, damit die ersten Aussteller bald ihre Stände beziehen können. Den Abbau schafft das Team innerhalb von anderthalb Arbeitstagen. Doch zunächst müssen sie noch zum Beda-Platz, denn auch das Autozelt muss noch errichtet werden. jör
Der Bedaplatz ist ab Montag, 16. März , 7 Uhr, teilweise, und zwar südlich der WC-Anlage in Richtung Gartenstraße, für den Aufbau der Automobilzelte gesperrt.