Zehn Stunden bleiben die Urnen offen

Zehn Stunden bleiben die Urnen offen

NEUERBURG. (cus) Von 8 bis 18 Uhr haben die Bürger von Neuerburg am Sonntag, 24. April, Gelegenheit, einen neuen Stadtbürgermeister zu wählen. Willi Hermes ist einziger Kandidat.

Willi Hermes (CDU), bisheriger Erster Beigeordneter von Neuerburg, will Nachfolger des verstorbenen Stadtbürgermeisters Hans Heinen (CDU) werden. Das Wahllokal in der Neuerburger Stadthalle ist am Sonntag von 8 bis 18 Uhr geöffnet. Jeder Wähler erhält einen Stimmzettel mit Namen, Beruf und Anschrift des einzigen Bewerbers. Der Wähler gibt seine Stimme ab, indem er "Ja" oder "Nein" ankreuzt. Nach dem Kandidaten-Portrait in der TV-Ausgabe vom Mittwoch lesen Sie heute, wie Hermes zu verschiedenen Sachthemen steht. Wir haben dem 64-Jährigen Schulleiter im Ruhestand Satzanfänge vorgegeben, die er nach seinen Vorstellungen zu Ende bringen sollte (siehe Tabelle). Dabei geht es um die Vorzüge der Stadt Neuerburg, die Zukunft des Krankenhauses, das Gewerbe, die Jugend- und Vereinsarbeit sowie die öffentliche Finanzlage. Hermes ist seit 1979 Mitglied des Stadtrats und seit 1999 Erster Beigeordneter. Seit der Kommunalwahl 2004 hat er außerdem einen Sitz im Verbandsgemeinderat Neuerburg. Als Hauptwanderwart des Eifelvereins bereitet der passionierte Wanderer, der seit 33 Jahren in Neuerburg wohnt, den Deutschen Wandertag 2006 in der Eifel vor.

Mehr von Volksfreund