Zeichen der Zugehörigkeit

Zeichen der Zugehörigkeit

GEICHLINGEN. (dk) Die Ortsgemeinde Geichlingen und der Verein für Heimatkunde in der Verbandsgemeinde Neuerburg haben das neue Ortswappen präsentiert. Zudem wurde ein Werk von Peter Freppert vorgestellt.

Für die Geichlinger war dies ein ganz besonderer Tag: Die Ortsgemeinde erhielt ihr neues Ortswappen. Norbert Schneider, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Neuerburg, enthüllte zusammen mit Ortsbürgermeister Johann Groben das neue Wappen und übergab dieses somit der Gemeinde. Schneider verdeutlichte die allgemeine Bedeutung eines Wappens: Es ist ein Zeichen für Zugehörigkeit einer Gruppe, Familie oder, wie im Fall der Geichlinger, einer Ortsgemeinde. Durch dieses Wappen erhalten die Bürger ihre Orts-identität und ein verstärktes Zugehörigkeitsgefühl, das sie nun nach außen tragen können. Albert Borrelbach, Regierungsschuldirektor, erklärte ausführlich den Bürgern die Bedeutung und die historischen Hintergründe ihres neuen Wappens. Die Bürger wurden von ihm aufgefordert, mit Stolz gute Träger ihres neuen Wappens zu werden.Vorstellung des Werks "Warten auf die Heimkehr"

Ein weiterer Höhepunkt an diesem Abend war die Vorstellung des Werkes "Warten auf die Heimkehr" von Peter Freppert. Helmut Meyer, Vorsitzender des Vereins für Heimatkunde, sprach einleitende Worte zur Werkvorstellung. Werner Freppert, Neffe des Autors, hatte diese Veröffentlichung ermöglicht. Peter Freppert hatte in seiner dreimonatigen Kriegsgefangenschaft Tagebuch geführt und seine Erlebnisse authentisch dokumentiert. Allerdings verwendete er kein Tagebuch im klassischen Sinne, sondern war auf die spärliche Variante angewiesen: Auf Pack- und Sackpapier, mit einem Seil zusammengehalten, und ausgerüstet mit einem Bleistiftstummel, hielt er seine Erlebnisse fest. Die Großnichte Jeannette Freppert las Auszüge aus diesem Werk vor. Im Anschluss traten die Pavé-Tänzer auf. Der Kirchenchor Geichlingen und eine Bläsergruppe des Musikvereins Rodershausen unterhielten das Publikum zudem musikalisch.

Mehr von Volksfreund