Zeitgeschichte

Zum Artikel "Bombe am Wittlicher Cusanus-Gymnasium entschärft" (TV, 22. April) meint dieser Leser:

Meinung

Augenzeugen ignoriert
Warum glaubt die Stadtverwaltung Wittlich einer Historie und nicht einem Augenzeugen, einem damals elfjährigen Jungen, der 1944/45 den Abwurf der Bombe auf dem Sportplatz des heutigen Cusanus-Gymnasiums aus einer Entfernung von etwa 80 Metern miterlebt hat, da er damals in der Nähe wohnte ?Ich hätte genau angeben können, wo die Bombe eingeschlagen ist, wurde aber leider nicht befragt. In den 50er Jahren ist bereits nach der Bombe gesucht worden. Leider ohne Erfolg. Das hat mir in den letzten Jahren keine Ruhe gelassen und ich habe anlässlich einer Stadtratssitzung im letzten Jahr nochmals auf die Lage der Bombe hingewiesen. Gott sei Dank ist nichts passiert, aber was wäre gewesen, wenn ... Oswald Franzen, Wittlich