1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Zensus 2011: Interviewer klingeln erneut an Bitburger Haustüren

Zensus 2011: Interviewer klingeln erneut an Bitburger Haustüren

Die Zensus-Befragung ist noch nicht abgeschlossen. Um die Qualität der Umfrage-Ergebnisse sicherzustellen, werden die Interviewer einige Bitburger Haushalte erneut befragen.

Bitburg. Rund 175 Bürger an 60 Anschriften in der Stadt Bitburg werden in den nächsten Wochen erneut Besuch von einem Zensus-Erhebungsbeauftragten bekommen. In Gemeinden mit mehr als 10 000 Einwohnern werden landesweit rund fünf Prozent der Adressen ausgewählt, an denen bereits im Rahmen der Haushaltsstichprobe Interviews geführt wurden. Die Ergebnisse dieser sogenannten Wiederholungsbefragung dienen der Qualitätssicherung der Zensusergebnisse. Die Befragung soll nur wenig Zeit in Anspruch nehmen, da nur wenige Eckdaten, beispielsweise Namen, Geburtsdaten, Staatsangehörigkeiten erhoben werden. Auch für diesen Erhebungsteil hat der Bundesgesetzgeber eine Auskunftspflicht vorgesehen. red