Zeugen verjagen Räuber

Euskirchen/Hellenthal. (red) Ein 69-jähriger Mann aus Hellenthal ist am Montagnachmittag im Parkhaus Entenpfuhl Opfer eines versuchten Raubüberfalls geworden. Dem Mann waren nahe dem Parkhaus zwei Verdächtige aufgefallen, die augenscheinlich den Eingangsbereich beobachteten.

Deshalb ging er erst in das Parkhaus, als auch andere Personen dabei waren. Nachdem er in sein Auto gestiegen war, rannte ein Mann auf seinen Wagen zu und riss die Fahrertür auf. Der Täter schlug dem Mann mit der Faust ins Gesicht und versuchte, ihn aus dem Auto zu ziehen. Dabei versuchte er, die Geldbörse des Opfers zu stehlen. Als der Mann um Hilfe rief, wurden Passanten aufmerksam. Erst nachdem sie dem Mann zu Hilfe eilten, ließ der Täter vom Opfer ab und flüchtete ohne Beute in Richtung Kapellenstraße. Personenbeschreibung: männlich, etwa 175 bis 180 Zentimeter groß, kräftige Statur, etwa 25 bis 30 Jahre alt, schwarze Haare, am Hinterkopf mit Gummiband zu einem kleinen Zopf gebunden, ungepflegte Erscheinung. Der Mann trug eine dunkelrote Jacke und eine blaue Jeanshose.

Hinweise bitte an die Polizei Euskirchen unter Telefon 02251/799-585.