Zu schnell unterwegs

Nicht angepasste Geschwindigkeit war vermutlich der Auslöser für einen Verkehrsunfall mit einer schwer und einer leicht verletzten Person am Mittwoch auf der B 410 zwischen Daleiden und Dasburg.

Dasburg/Daleiden. (red) Zwei Verletzte und ein Sachschaden von rund 8000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Mittwoch, 16. Juli, gegen 17.15 Uhr auf der Bundesstraße 410 zwischen Daleiden und Dasburg ereignete.

Ein 39-jähriger Mann aus dem Altkreis Prüm befuhr mit seinem PKW die B 410 aus Richtung Dasburg kommend in Richtung Daleiden. Am Ende einer Gefällstrecke ausgangs einer Rechtskurve geriet er vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit auf regennasser Fahrbahn nach rechts von der Fahrbahn ab. Das Fahrzeug schlitterte etwa 25 Meter entlang der Schutzplanke und stieß schließlich mit der vorderen rechten Front gegen diese Schutzplanke. Hierdurch wurde der PKW um 180 Grad herumgeschleudert und prallte anschließend mit der Fahrerseite gegen einen Baum.

Der eingeklemmte Fahrer musste mittels Rettungsschere von der Feuerwehr aus dem Fahrzeug geborgen werden. Er wurde bei dem Unfall schwer, jedoch nicht lebensgefährlich, verletzt und von der Air Rescue Luxemburg in ein Trierer Krankenhaus gebracht.

Der 17-jährige Beifahrer erlitt Prellungen. Er wurde vom DRK Arzfeld ebenfalls in ein Krankenhaus eingeliefert.

Es entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 8000 Euro. Im Einsatz waren das DRK mit Notarzt, Air Rescue Luxemburg sowie die Feuerwehren Arzfeld, Daleiden und Dasburg. Die Verkehrsunfallermittlungen werden von der Polizeiinspektion Prüm geführt.