Zukunft der Seelsorge

PRÜM/DAUN. (red) "Wie soll das gehen mit einem Pastor und so vielen Dörfern?" "Werden wir überhaupt noch Messen haben?" "Kirche muss doch im Dorf bleiben?" Um diese Fragen geht es in einem Seminar am 15. und 16. September.

Der Studientag richtet sich an hauptamtliche Seelsorger, Mitglieder von Dekanats-Pfarrgemeinde- und Verwaltungsräten. Es geht darum, wie die Seelsorge in den Pfarreien in Zukunft aussehen soll. Die Dekanate Daun, Bitburg und Prüm bieten angesichts der vielfältigen Ratlosigkeit einen Studientag an. Referent ist Dr. Georg Köhl, Dozent für Pastoraltheologie. Arbeitsschwerpunkte werden sein: "Bilder von Kirche - Bilder von Seelsorge" aus biografischer und theologischer Perspektive, Zukunftsfähige Kirchenbilder im Kontext der Rahmenbedingungen des Projektes 2020, Hilfsangebote für die Seelsorge. Termine: Freitag, 15. September, Regina-Protmann-Haus, Daun oder Samstag, 16. September, ehemaliges Konvikt Prüm, jeweils von 9.30 bis 16 Uhr. Die Teilnahme ist kostenlos. Träger der ist die Katholische Erwachsenenbildung Fachstelle Prüm. Anmeldeschluss ist der 9. September im Dekanatsbüro Bitburg, Telefon 06561/694290, Fax: 06561/6942919 oder Dekanat.Bitburg@bistum-trier.de.