Zum Kurs nach Kelberg

KELBERG/BOOS. (bb) Vom Bodensee in die Eifel: Die Gesundheitsberaterin Gabriele Rosenzopf hat sich des Klimas wegen in Boos (Kreis Mayen-Koblenz) niedergelassen und gibt nun Kurse auf der Heupenmühle.

"Bei mir ist alles bunt gemischt, weil ich auf vielen Hochzeiten tanze," sagt Gabriele Rosenzopf, wenn sie mit Besuchern durch Haus und Garten geht. Dabei fallen die gemeinsamen Blicke auf Buchtitel wie "Die Rotations-Diät" oder "Beeile dich langsam", und sie erklärt den Inhalt von Einmachgläsern: "Das ist Sauerteig; das ist frisch angesetztes Johanniskrautöl." Auf dem Weg zum Garten weist Rosenzopf auf die Kräuterspirale hin. "Die habe ich angelegt, bevor die Gardinen aufgehängt wurden," erzählt sie lachend. "Ein Neu-Ulmer Sonntagskind, Jahrgang 1948." Mit diesen Worten beginnt Gabriele Rosenzopf die Schilderung ihres bisherigen Lebens: Sie erlernte zunächst den Beruf der Arzthelferin. Mit 21 heiratete sie einen Bäckermeister mit eigenem Betrieb und "immer vielen Leuten am Tisch". Als ihre Ehe nach zehn Jahren in die Brüche ging, nahm sie einen Bürojob an. Sportarten wie Bergsteigen und Wildwasserfahren waren ihr von Kindheit an vertraut. So kam es, dass sie diese Leidenschaft beruflich umsetzte: Gabriele Rosenzopf machte sich mit einem Büroservice selbstständig und arbeitete gleichzeitig als Gymnastiklehrerin. Der Erkenntnis, dass sie dies kräftemäßig nicht lange durchhalten könne, folgte die Ausbildung zur Gesundheitsberaterin. "Damit begann die Waiblinger Zeit", erklärt die lebhafte 55-Jährige mit Blick auf ihren Lebensabschnitt in der Nähe von Stuttgart. Gemeinsam mit einer Südtiroler Weinfachfrau hielt sie Kurse zum Thema "Italienische Küche und Weine" - in Waiblingen "ein Renner und Dauerbrenner". Sie ließ sich zur Fastenleiterin ausbilden und stieß erneut an Grenzen: "Kurse und Gruppen fast Tag und Nacht - ich war nur noch ausgepowert."Anthroposophische Klinik und rollender Bioladen

Sie heiratete wieder und zog nach Überlingen am Bodensee. Dort arbeitete sie als Seminarköchin und Hauswirtschafterin, und sie machte sich unter dem Motto "Naturkost auf Rädern" mit einem rollenden Bioladen selbstständig. In diese Zeit fällt auch der erste Kontakt zu einer anthroposophisch ausgerichteten Klinik in Lahnstein. Schließlich entschied sich Gabriele Rosenzopf, in den Großraum Koblenz zu ziehen. Seit Sommer 2003 lebt sie mit Mann, Hund und zwei Katzen in einem idyllisch gelegenen Haus am Ortsrand von Boos. Sie findet das Klima und die Dorfgemeinschaft gut und die Landschaft schön. Einziger Nachteil: "dass man so sehr aufs Auto angewiesen ist". Auch hier legt sie die Hände nicht in den Schoß. Im örtlichen Sportverein und bei der Frauengemeinschaft gibt sie Kurse, ist Mitarbeiterin der Familienbildungsstätte Mayen. Ihr bevorzugter Kursort ist die Heupenmühle bei Kelberg. Dort wird sie am 28. August ihr Konzept einer ganzheitlichen Gewichtsreduktion vorstellen. Am 15. September beginnt ein dreiteiliger kulinarischer Streifzug durch Frankreich, und am 22. September präsentiert Rosenzopf das Menü des Monats. Informationen bei Gabriele Rosenzopf, Telefon 02656/952561, oder im Internet unter der Adresse www.wellness-rosenzopf.de

Mehr von Volksfreund