1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Zur aktuellen Lage in Nahost

Zur aktuellen Lage in Nahost

Prüm. (red) Mit dem Vortrag des Nahost-Korrespondenten des Nachrichtensenders n-tv, Ulrich Sahm, startet der Geschichtsverein "Prümer Land" am Samstag, 17. Januar, ins Veranstaltungsjahr 2009 und setzt seine Reihe "Brennpunkt Geschichte" fort.

Sahm spricht in Prüm zum hochbrisanten Thema: "Die aktuelle Lage in Nahost - Von Israel bis zum Iran".

Markenzeichen des Journalisten, der vielen seit langem bekannt sein dürfte, sind Bart und die üppige Haarpracht. Als Deutscher versucht Sahm, der seit über 20 Jahren in Jerusalem lebt, seine Nationalität zwischen den emotionalen Fronten im Nahen Osten zu bewahren. Als Journalist bemüht er sich, auch die kompliziertesten Vorgänge möglichst verständlich darzustellen. Derzeit mangelt es nicht an dramatischen Vorfällen, um die Problematik und vielleicht sogar die Ausweglosigkeit des Nahostkonfliktes zu erläutern: Israel und die Palästinenser, Raketen und Anschläge, Gazastreifen und Hamas, dazu der Atombombenkonflikt um den Iran…Der Vortrag findet am Samstag, 17. Januar, um 20 Uhr im Konvikt in Prüm statt. Karten kosten im Vorverkauf drei Euro und sind in den Prümer Buchhandlungen Behme und Hildesheim sowie unter der Telefonnummer 06551/2489 erhältlich. An der Abendkasse kosten die Karten fünf Euro.