Zur Diskussion um Grundschulen in Bitburg

Kommentar : Mehr Plan, bitte!

Es ist schon erstaunlich, dass es offenbar überall bessere Prognosen zur Entwicklung der Zahl der Kinder und damit des Bedarfs an Kindergarten- und Grundschulplätzen gibt als in Bitburg. Doch vielleicht liegt es auch gar nicht an der Qualität der Prognosen, sondern schlicht daran, dass die Stadt sich bei der Entwicklung ihrer Bildungseinrichtungen seit Jahren durchwurschtelt und Löcher stopft, anstatt eine mittel- und langfristig tragfähige Strategie zu entwickeln und umzusetzen.

Bei der Planung der Schulstandorte unter Einbeziehung der Optionen im Bereich der Housing jedenfalls könnte man schon deutlich weiter sein.

l.ross@volksfreund.de

Mehr von Volksfreund