1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Zusammenarbeit bei Grünlandversuchen

Zusammenarbeit bei Grünlandversuchen

Das Dienstleistungszentrum (DLR) Ländlicher Raum Eifel kooperiert mit Nordrhein-Westfalen und dem Saarland. Die Zusammenarbeit betrifft die Grünlandberatung und das Grünlandversuchswesens.

Bitburg. (red) Im Juni 2005 wurde zwischen den Bundesländern Nordrhein-Westfalen, Saarland und Rheinland-Pfalz ein Vertrag für eine intensive Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Grünlandberatung und des Grünlandversuchswesens unterzeichnet. Der Hauptgrund dafür sei, dass die finanziellen Kapazitäten im landwirtschaftlichen Versuchswesen begrenzt seien und eine Vielzahl von Fragestellungen für die landwirtschaftliche Praxis abgeklärt werden müssten.Nun tauschten sich der Direktor der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen, Ludwig Hanebrink, und DLR-Dienststellenleiter Johann Mücken über die Funktionsfähigkeit und Effektivität der gemeinsamen Arbeit aus und besichtigten die beiden zentralen Versuchsfelder. In Rheinland-Pfalz liegt es in Kyllburgweiler. Die Landwirtschaftskammer NRW betreibt ihres in Dollendorf, an der Grenze zum Vulkaneifelkreis Daun. Die Standorte haben unterschiedliche klimatische und Boden-Voraussetzungen, so dass Ergebnisse für jeweils vergleichbare Regionen der beiden Länder gewonnen werden können und doppelte Arbeit vermieden wird.