Zwei Schwerverletzte nach Unfall mit Spiritus

Zwei Schwerverletzte nach Unfall mit Spiritus

Schwere Verbrennungen haben sich zwei Gäste einer Feier am Samstagabend in der Gemeinde Lützkampen offenbar zugezogen, als der Gastgeber versuchte, eine Kerze anzuzünden. Was war passiert? Die Meldung der Polizei gibt Aufschluss: Mit Brennspiritus wollte der 76-Jährige laut Angaben der Beamten eine selbst hergestellte Kerze entzünden.

Doch etwas ging offenbar schief, einige Tropfen daneben. Und "durch die fehlerhafte Handhabung" des Brandbeschleunigers, wie die Polizei es ausdrückt, geriet nicht nur der Docht in Brand, sondern auch die Kleidung der Gäste. Ein 57-jähriger Gast habe sich dabei schwere Verbrennungen zugezogen, musste in eine Spezialklinik nach Aachen gebracht werden. Seine Ehefrau wurde im Krankenhaus Bitburg behandelt, so schildern es die Ermittler. Die Staatsanwaltschaft hat ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts auf fahrlässige Körperverletzung gegen den Gastgeber eingeleitet. cha

Mehr von Volksfreund