Zwei Verletzte, hoher Sachschaden

Zwei Verletzte, hoher Sachschaden

Bitburg. (red) Bei einem Verkehrsunfall am Donnerstag gegen 11.35 Uhr auf der B 51, Höhe Bitburg-Nord, wurden zwei Personen leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden von 100 000 Euro.

Ein 26-jähriger Autofahrer war beim Auffahren auf die B 51 auf der regennassen Fahrbahn ins Schleudern geraten, verlor die Kontrolle über seinen PKW und stieß gegen ein PKW-Wohnwagengespann, das in Richtung Trier unterwegs war. Durch den Zusammenprall geriet der 61-jährige Fahrer des Gespannes ebenso mit seinem Fahrzeug ins Schleudern, der Wohnwagen löste sich vom ziehenden Fahrzeug und die Anhängerkupplung brach ab. Der führerlose Hänger prallte gegen eine Böschung und wurde erheblich beschädigt. Ein im Wohnanhänger mitgeführtes Motorrad wurde auf die Fahrbahn geschleudert und total beschädigt. Der Fahrer des Gespannes sowie seine 58-jährige Mitfahrerin erlitten leichte Verletzungen. Zur Versorgung der Verletzten war das Rote Kreuz eingesetzt.