Zweiter Prozess im Waxweiler Getränkemarkt-Überfall

Zweiter Prozess im Waxweiler Getränkemarkt-Überfall

Wegen des Vorwurfs des mehrfachen schweren Raubes steht heute ab 9 Uhr ein 37-Jähriger vor dem Landgericht Trier. Sein mutmaßlicher Komplize wurde bereits in einem vorangegangenen Verfahren zu fünf Jahren Haft verurteilt. Die beiden sollen unter anderem einen Getränkemarkt in Waxweiler überfallen haben.

Trier/Arzfeld/Daun. Eine ganze Reihe von Verbrechen soll ein 37-Jähriger begangen haben. Deswegen muss er sich am heutigen Montag ab 9 Uhr vor dem Landgericht Trier verantworten. Er wird des mehrfachen schweren Raubes beschuldigt. Im März 2012 soll sich der Mann mit einem Mittäter in Kaiserslautern getroffen haben und dort ausgemacht haben, ihren Lebensunterhalt zukünftig mit verschiedenen Fahrzeugdiebstählen und Raubüberfällen zu bestreiten. Danach setzten sie nach Überzeugung der Staatsanwaltschaft diesen Plan gleich auch in die Tat um.
Auf ihrer kriminellen Tour durch Rheinland-Pfalz sollen die Männer im April 2012 auch in der Verbandsgemeinde Arzfeld im Ort Waxweiler zugeschlagen haben. Mit einer ungeladenen Gaspistole habe der Angeklagte bei einem Überfall auf einen Getränkemarkt einen Kassierer bedroht und 1144 Euro erbeutet.

Auch in Daun sollen die Männer aktiv gewesen sein. Dort habe der Angeklagte einen bei einer anderen Tat gestohlenen Wagen vollgetankt und sei fortgefahren, ohne die Rechnung von 54,75 Euro zu bezahlen. Laut Anklageschrift sei der Wagen zuvor in Speyer vor einer Waschstraße gestohlen worden. Der 37-Jährige habe auch einen Getränkemarkt in Nordrhein-Westfalen überfallen. Wieder sei die Gaspistole im Einsatz gewesen. Dort hätten die Männer 1850 Euro erbeutet.

Während sein mutmaßlicher Komplize bereits im Sommer 2012 in Zweibrücken verhaftet wurde und im Februar zu einer fünfjährigen Haftstrafe verurteilt worden ist, war der 37-Jährige elf Monate lang untergetaucht (der TV berichtete). In den Niederlanden wurde er im März schließlich nach einem Fahndungserfolg der Polizei festgenommen.