Zweiter Prozesstag Aufs Glockenläuten folgte ein Schrei

Trier/Eifelkreis · Eine 71-jährige Eifelerin wird beschuldigt, versucht zu haben, ihren Mann zu ermorden. Beim zweiten Prozesstag vor dem Landgericht Trier wurden die Nachbarn des Paares sowie eine Rechtsmedizinerin befragt.

 Der Zweite Prozesstag befasst sich vornehmlich mit den Aussagen der Nachbarn.

Der Zweite Prozesstag befasst sich vornehmlich mit den Aussagen der Nachbarn.

Foto: dpa/Volker Hartmann

Die Kirchenglocken läuten, es sei etwa 19 Uhr gewesen, erklärt eine Zeugin vor dem Landgericht Trier. Gleichzeitig mit dem Schlagen der Glocken sei ein fürchterlicher Schrei aus dem Nachbarhaus gehallt, fährt die Frau mit ihrer Aussage fort. Dem Schrei sei ein verzweifelter Ruf gefolgt: „Jetzt bist du weg! Jetzt bist du weg!“ So beschreibt die Frau ihre Erinnerungen an den Abend, für den sich eine 71-Jährige vor dem Landgericht Trier verantworten muss.