Schule: Zweiter Weg, große Chance

Schule : Zweiter Weg, große Chance

(red) Im Atrium des Staatlichen Eifel-Kollegs Neuerburg wurde der Kolleg-Jahrgang 2019 feierlich mit der Übergabe der Abiturzeugnisse verabschiedet. Mit dem Titel „Angel“ stimmte Schulleiter Jens Kemper am Klavier die Gäste auf den Festakt ein.

In seiner Begrüßungsansprache hob Kemper in Anlehnung an den Songtext von Sarah McLachlan den Mut und das Engagement der Studierenden hervor, sich ihre „Zweite Chance“, den höchsten schulischen Bildungsabschluss, das Abitur, tatkräftig und erfolgreich erarbeitet zu haben. Die allgemeine Hochschulreife auf dem sogenannten zweiten Bildungsweg zu erwerben, könne einer der Umwege im Leben sein, die nicht nur zu einem Ziel führten, sondern zudem, während man sie beschreitet, den eigenen Horizont erweitert.

Auch Stadtbürgermeister Lothar Fallis und Verbandsbürgermeister Moritz Petry gratulierten der Abiturientia und luden sie herzlich ein, viele Gelegenheiten wahrzunehmen, nach Neuerburg und an ihr Eifel-Gymnasium und -Kolleg zurückzukehren. Björ Oldach, selbst Studierende am Eifel-Kolleg, gratulierte im Namen der Schülervertretung.

Die Kollegiaten, vertreten durch Anne Maybaum und Sandra Jahnen, hoben besonders auch die Unterstützung und die Motivation durch ihre Lehrer am Eifel-Kolleg hervor. Dass diese Truppe zusammenhält, war spürbar. Die Abiturientinnen und Abiturienten stellten ihren Festtag unter das Motto von Johann Wolfgang von Goethe „Es ist nicht genug zu wissen, man muss auch anwenden; es ist nicht genug, zu wollen, man muss auch tun.“

Mit den Titeln „Heute hier Morgen dort“ von den Toten Hosen und „Nothing Else Matters“ von Metallica schaffte die Schulband Crossed Legs einen musikalischen Rahmen für den Ehrentag.

Die Stammkursleiterin Claudia Syré und Kollegleiter Holger Schickor hielten den Festvortrag. In ihrer Rede gingen sie auf die gemeinsam verbrachte Unterrichtszeit ein. Claudia Syré erinnerte an englischsprachige Literatur und Holger Schickor wies auf eine Häufung, beziehungsweise scheinbare Bedeutung der Zahl Vier im Biologieunterricht hin.

Nach der Preisverleihung, unter anderem für das beste Abitur (Anne Maybaum, Gesamtnote 1,2), überreichte der Schulleiter die Zeugnisse der Allgemeinen Hochschulreife und gratulierte mit der Stammkursleiterin, dem Oberstufenleiter des Kollegs, Mathias Tietz, jedem Absolventen herzlich.

Das Eifel-Kolleg wurde 2010 gegründet und ist an das Staatliche Eifel-Gymnasium angegliedert. Es bietet interessierten Realschulabsolventen die Möglichkeit, das Abitur auf dem zweiten Bildungsweg  zu erwerben.

Mehr von Volksfreund