Bitburg: Zukunft des Bitburger Flugplatzes unsicher

Die Rechtslage im Luftraum rund um den Bitburger Flugplatz könnte dazu führen, dass es auf absehbare Zeit keine zivilen Flüge als Dauereinrichtung in der Bierstadt gibt.

Eigentlich wollte die SPD-Fraktion im Kreistag Bitburg-Prüm über die Wirtschaftlichkeit des Flugplatzes Bitburg diskutieren. Doch dann gab CDU-Landtagsabgeordneter Michael Billen der Diskussion eine überraschende Wendung: Laut Bundesverkehrsministeriums gehöre der Luftraum um den Flugplatz Bitburg den Amerikanern und dadurch dürfe es kein Instrumenten-Landeflugsystem geben. Ohne dieses System hat der Flugplatz jedoch nicht die Möglichkeit, sich zum geplanten Industrieflugplatz zu entwickeln.