| 18:32 Uhr

Freizeit
1000 Besucher an einem Tag: Neueröffnung im Cascade

So sieht es jetzt aus: das neue Cascade-Bistro.
So sieht es jetzt aus: das neue Cascade-Bistro. FOTO: Uwe Hentschel
BITBURG. Nach den Sanierungsarbeiten hat das Cascade wieder geöffnet. Komplett erneuert wurde das Bistro.

Elfriede Grewe ist zufrieden. „Wir warten zwar noch auf die Endabrechnungen“, sagt die Cascade-Geschäftsführerin, doch derzeit sehe es danach aus, als seien sowohl der Zeit- als auch der Kostenplan eingehalten worden. Hier und da gebe es zwar noch ein paar kleine Restarbeiten zu machen, doch beträfen diese vor allem den Außenbereich und den Keller.  Wie geplant konnten deshalb das Erlebnisbad und die Sauna pünktlich zum 1. November geöffnet werden. Und wie es scheint, haben die Besucher auf diesen Tag gewartet. Laut Grewe haben rund 1000 Besucher den Allerheiligen-Feiertag für einen Cascade-Besuch genutzt.

Rund 1,9 Millionen Euro wurden seit Anfang August in das Bad investiert, das meiste davon in den Brandschutz sowie in die technische Sanierung. Größter Posten war der Einbau einer neuen Sprachdurchsage-Anlage, die auch im Brandfall funktioniert. Außerdem wurden Brandschutztüren eingebaut, die den neuesten Vorgaben entsprechen. Im Schwimmbadbereich selbst wurde nur wenig verändert - dafür aber umso mehr im Eingangsbereich und im Bistro.