| 13:13 Uhr

Polizei
Aggressive Spendensammler in der Innenstadt unterwegs

Bitburg. (red) In der Bitburger Innenstadt sind aggressive Spendensammler unterwegs gewesen. Die Polizei gebot ihrem Treiben Einhalt.

(red) Die Polizei hat drei Betrüger kurzzeitig festgenommen, die am Donnerstag in der Bitburger Innenstadt versucht haben, mit einem Trick an Spendengeld von Passanten zu kommen. Sie gaben vor, taubstumm zu sein und für einen Verband der Taubstummen zu sammeln. Offenbar gehörten die drei Festgenommenen zu einer Gruppe von fünf Männern, die nach Zeugenangaben auf Passanten zugingen, sie anfassten und von ihnen beharrlich eine Spende einforderten. Als die Identitäten die drei Männer feststanden, wurden sie wieder auf freien Fuß gesetzt. Danach wurde allen Beteiligten für den Bereich der Innenstadt ein Platzverweis erteilt. Gegen sie wurde ein Ermittlungsverfahren wegen versuchten Betruges eingeleitet. Mehrere Zeugen hatten sich am Donnerstag wegen der aggressiven Spendensammler, die im Bereich Karenweg, Neuerburger Straße und Limbourgs Hof  unterwegs waren, bei der Polizei  gemeldet.

Geschädigte melden sich bei der Polizei Bitburg, Telefon 06561/96850.